Die CDU wird deshalb:

  • die Seniorenfreizeitstätten erhalten und umgehend mit leistungsfähigem W-LAN ausstatten, damit sie dem Wissensdrang der Nutzerinnen und Nutzer und deren Bedürfnis nach Teilhabe am technischen Fortschritt auch gerecht werden;

  • dafür sorgen, dass die formulierten Anregungen der Seniorenvertretung von Bezirksverordnetenversammlung und Bezirksamt angemessen gewürdigt werden. Die Seniorenvertretung sieht sich als Impulsgeber der Politik in Bezug auf die Anliegen aller Seniorinnen und Senioren;

  • das ehrenamtliche Engagement in der Seniorenvertretung durch eine angemessene Vergütung für die Teilnahme an BVV-Ausschusssitzungen würdigen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag